Sonntag, 29. Januar 2017

Eine kurze Zukunft (beinhaltet Wunschthema Wette)

Heute war wieder so ein Tag. Ich sitze hier. Vollgefressen. Bis zum anschlag. Mir ist schelcht, weil ich wieder zu viel gefressen habe. Das ist neu. Ich merke das es zu viel ist, meine ich. Doch es beinhaltet immer wieder das eine Thema. Das eine Thema, was mich seit dem 20 Geburtstag plagt: In wenigen Jahren werde ich 30 Jahre alt. Genauer: Mitte Februar were ich 28.

Was das am Anfang 20 mit purer Eitelkeit verbunden;- aus einem Witz enstanden ("Jetzt geht es stark auf die 30 zu"), ist es im Moment ein Kampf um das Leben. Um mein Leben. Fast jeder Lebenserwartungsrechner gibt mir ein Höchstalter von maximal 30 Jahren. Das ist nicht mehr lange. Obwohl ich "Nichtraucher" und "3 mal die Woche" Sport angeben habe, ist mein Gewicht von 170kg ausschlaggebend für dieses Ergebnis.

Sicher. Am Tag des ersten Schlaganfalls beginnen viele zu überlegen ob ihre Lebensweise nicht ein wenig scheiße ist. Mir blieb das bisher erspart. Ich habe nur Probleme mit einer anfangenen Glatze. Ich habe die Statistik, die mir sagt: Alter! Mach was dagegen!

Ich weiß nur nicht, ob ich das schaffe. Im letzten Monat hatte ich eine Diät gemacht. Nach 10 Tagen hielt ich es nicht mehr aus und musste wieder Zucker fressen. Es ist ja nicht so, als würde ich sofort die Nebenwirkung merken: Die Effekte der Pre-Diabeties schlugen sofort ein. Unkonzentriertheit, Stimmungsschwankungen, dauerndes Durst sind nur die Sachen, die mir spontan aufgefallen sind.

Das war vor 4 Tagen. Natürlich habe ich nicht aufgehört. Es drängt sich bei mir auf Zucker zu inhalieren (im Sinne von: Halbes Nutella Glas auf Toast und mehrere Ritter Sport) und mich mit Fertig-Fressen vollzustopfen, bis mir schlecht ist und ich diese "Fuck! Was mache ich hier eigentlich.... ich gehe dabei drauf!"-Gedanken wieder kommen.

So. Was haben diese depressiven Gedanken mit dem genannten Wunschthema "Wette" zu tun? Nun. Um um mein Leben zu kämpfen, habe ich versucht mit einer Wette dagegen zu halten. Immerhin habe ich es so geschafft (fast) ein Jahr lang ohne Schokolade auszukommen, und habe so kein gewicht zugelegt. (Unterm Strich) Nun. Die Wette lautet: Halbmarathon im Jahr 2018. Ich habe auch einen Plan. Dieser ist ein halbes Jahr alt. Und er ist ein halbes Jahr im Verzug.

Ich hasse das gesamte Thema. Ehrlich. Und dann hört man zusätzlich noch von allen Ecken: Mach doch Sport! Und dann wird nicht geglaubt, dass man das schon seit Jahren macht!

Sonntag, 22. Januar 2017

Wunschthema #1: Trainingsplan

Da fragt man seine Leser nach Themen und dann... wartet man noch eine Ewigkeit. Manchmal arbeitet man einfach zu viel und so. Argh... nun ja.... Während das eine Thema noch die eine oder andere Überlegung braucht (z.B. "wie kam es verdammte Axt noch mal dazu?!?"), ist hier das einfache Thema: Mein aktueller Trainingsplan.

Grundlage dieses Planes sind meine Schwachstellen in der Muskulator und die Kozentration auf die wirklich wichtigen Muskeln (also Beine) eines Körper. Ich habe keine Ahnung ob es schlau ist diesen Plan ernsthaft nachzuahmen. Aus Spass schreibe ich mal die aktuellen Gewichte mit ran, die ich verwende.

Es handelt sich dabei um Ein 2-Tage-Plan: Beine und Rest. Diese Tage werden nacheinander durchgeführt, wobei zwischen zwei gleichen Einheiten mindestens 1 Tag Pause sein sollte. (Kann und sollte ggf. durch eine Cardioeinheit überbrückt werden.)

Die hier gezeigten Wiederholungen sind Arbeitssätze. Vorher werden 2-3 Aufwärmsätze durchgeführt. (Mit weniger Gewicht, versteht sich) Das sollte aber für jeden Plan gelten.

Tag 1:
Beinpresse (Beide Beine)  1x100 Wdh mit 206kg (maximales Gewicht der Machine bei mir)
Beinpresse (linkes Bein)  3x10Wdh mit 206kg
Beinpresse (rechtes Bein) 3x10Wdh mit 206kg
Wadendrücken an der Beinpresse 3x10Wdh mit 206kg
Adduktionmachine 3x10Wdh mit 100kg
Abduktionmachine 3x10Wdh mit 100kg
Rückenstrecker 3x10Wdh
Bauchübung 3x10Wdh

Tag 2:
Bankdrücken 3x10Wdh mit 40kg / je nachdem wie volles ist: 3x10 Butterfly mit 100kg
Rudern am Lat 3x10Wdh mit 80kg
Reverse Butterfly 3x10Wdh mit 100kg
Rückenstrecker 3x10Wdh
Bauchübung 3x10Wdh
Liegestütze - nach Bedarf / nach Möglichkeit

Das war es. Man sieht ganz klar: Mein Oberkörper ist eine Schwachstelle von mir. Allerdings kann ich diese nicht sehr effektiv beseitigen, da meine Schultern irgendwie, irgendwas haben was sie leicht entzünden lässt. Daher bin ich bei Übungen, die nicht über den Kopf gehen, deutlich besser.

Samstag, 14. Januar 2017

Anatomie einer 30 Minütigen Cardio Einheit

Bevor es mit "vorbereitetet" Themen weitergeht, gibt es einen Einschub - der Aktualität wegen. Gestern war ich bei McFit. Da ich die Tage vorher auch da war UND Schwimmen war am Mittwoch, hatte ich entsprechend Muskelkater, Schmerzen und... Jedenfalls habe ich mir so gedacht: "Komm! Machste mal ne Cardioeinheit! Dein Herz wird es dir danken"

Auf das Rad. Los.

  • Minute 0: Ich schließe die Augen und hoffe das es Schnell vorbeigeht
  • 00:00:11: Ich mache die Augen auf und fluche innerlich
  • 00:00:34 Wiederholt sich alles in diesem McFitChannel?
  • 00:01:00 Was? Erst eine Minute?
  • 00:01:01 Es ist echt langweilig.
  • 00:01:06 Ich schließe die Augen und hoffe möglich viel zu...
  • 00:01:08 Ernsthaft?!?
  • 00:01:35 Funktioniert diese Anzeige überhaupt?
  • 00:02:00 Yeah!
  • 00:02:30 Das war schnell.
  • 00:04:01 Es wird Zeit für mehr Widerstand.
  • 00:05:46 Das geht.... das geht...
  • 00:06:00 Besser noch mal runter drehen
  • 00:07:03 Das ist ja laaaangweilig.
  • 00:07:48 MEHR WIDERSTAND!! YEAH!
  • 00:08:23 Was
  • 00:08:25 für
  • 00:08:27 eine
  • 00:08:29 shit
  • 00:08:33 *stöhn'
  • 00:08:40 Idee
  • 00:09:02 WAAAHHH!
  • 00:10:00 Yeah! Ein Drittel!
  • 00:11:00 Ich sollte den Widerstand runterstellen. Fühlt sich komisch an
  • 00:11:30 Ist das mein Herz, dass da poch?
  • 00:12:00 Okay. Das ist sicher nicht gut. So stark.
  • 00:13:00 Slow down.... slow down...
  • 00:14:00 Notfall-Abbruch? Okay. Noch eine Minute
  • 00:14:49 Notfall-Abbruch. Besser ist das. Das fühlt sich nicht normal an.

Donnerstag, 12. Januar 2017

Contentsuche... Eine Liste voller Ideen

Aktueller Status: Mir tun die Oberarme weh. Ich habe gestern Kraftsport und Schwimmen gemacht. Am Montag war mit McFit einfach zu voll, aber der So und Sa davor ging. Das Essen funktioniert irgendwie einfach mal gar nicht. Jo. Sofern nichts neues.

Um jetzt auch meine letzten Leser dieses Blogs nicht zu verlieren, dachte ich mir: Über was soll ich eigentlich schreiben? Es geht ja nicht wirklich vorwärts (Sport Ja, Ernährung Nein), ich bin auch kein Koch (für "happy healthy Rezepte") oder es passiert Recht wenig bei mir (nicht nur was das Thema "Fitness" angeht). Daher benötige ich einfach mal Themen, über die ich schreiben kann. Es folgt: Eine kleine Liste von Ideen, die ich gut finde und vielleicht mal Artikel werden - wenn ihr was über mich wissen möchtet oder ein Thema kennt: Ich bin ganz Ohr!

Brainstorming möglicher Ideen:

  • Warum scheinen alle am Montag zu trainieren (und dann auch nur einmal die Woche)?
  • Eine Ode an die Beinpresse
  • Zwei bis Fünf Gedanken über Veganismus
  • Wie okay ist es Supplemente einzunehmen?
  • Alkohol. Dumm oder eher sehr dumm?
  • Mein Trainingsplan erklärt
  • 500kcal Diät
  • Buchrezension "Fiding Ultra"
  • Buchrezension "Lebe deinen Traum"
  • Warum "The Rock" ein ziemlich cooler Typ ist (Fanbody <3)
  • Ein Artikel über mögliche Artikelideen
  • Meine echt dumme Wette bis zum Jahr 2018

Sonntag, 8. Januar 2017

Das Jahr 2016 als Bild

Lexa hat zu einer Blogparade aufgerufen. Die Frage lautet: Wie war dein Jahr 2016? Egal in welcher Form. Also habe ich mich für ein Bild entschieden. Da es neben dem Scheiß Sport noch eine Million andere Sachen gab, die mich dieses Jahr bewegten, fasse ich mal zusammen: Dafuq. Hier aber die Übersicht über das Fitness-Jahr 2016:


Sonntag, 1. Januar 2017

Willkommen 2017!

Hallo Leute,
eigentlich wollte ich eine großartige Rede vorbereiten und veröffentlichen, um das Jahr 2016 abzuschliessen und 2017 zu beginnen. Dumm halt nur, wenn die Stimme versagt und man dann auch noch der Meinung ist Karaoke-mäßig zu lauter Musik mitzusingen hat.

Nun, da meine Stimme schwankt zwischen "Ich bin Batman" und "" (Nichts) bleibt mir vorerst nur eins zu sagen:

Auf das Jahr 2017!