Freitag, 27. Juni 2014

5 Tage Warrior Diät-Fazit

Kann man nach 5 Tagen ein Fazit ziehen? Eigentlich nicht, aber.... ich versuche mal, in Anbetracht von 5 Tagen, einen Rückblick zu wagen.

Mir kam relativ spontan die Idee diese Diät auszuprobieren. Der Name alleine war mir schon Programm genug und brachte mich dazu mehr darüber zu lesen. Hört sich doch auch besser an: "Warrior Diät". Stellt euch mal "Brigitte Diät" daneben; oder versucht "LCHF" nicht wissenschaftlich klingen zu lassen: Das geht einfach nicht. Sorry. Da ich ja auch einen fitteren Körper (der nicht unbedingt einen perfekten BMI hat) im Hinterkopf habe, klang das für mich interessant, um nicht zu sagen "männlich" (YEAH!*).

Im Nachinen habe ich eh meine eigene Version draus gemacht. Nicht, dass ich die Begleitumstände geändert hätte, nein. Das ursprüngliche Konzept sieht vor auf seine Instinkte zu hören und danach zu essen. Ich habe die letzten 25 Jahre auf meine Instinkte gehört und wiege jetzt 155 kg. Dazu habe ich es schon mit Hypnose probiert - meine Instinkte mögen zwar irgendwie Funktionieren und halten mich am Leben, aber sie lassen mich auch immer fetter werden. Auf gut deutsch: Instinkte sind eher so neee.. (An dieser Stelle mal kein "Yeah!", da mich diese Erkenntnis eher ernüchtert hat)

So habe ich im Internet eine Reihenfolge gefunden, in dem man am besten bei der Warrior Diet essen sollte:

  1. Salat
  2. Gemüse
  3. Protein
  4. komplexe Kohlenhydrate
  5. Falls nun wirklich noch Hunger bestehen sollte, ist hier Platz für ein bißchen Sünde

Im optimalen Falle geh man dabei von oben nach unten runter. Ich finde die Idee gar nicht so beknackt und dürfte sich auf alle Ernährungsweise anwenden lassen. Auf 1. habe ich bisher verzichtet, da ich keine Salat gefunden habe der schmeckt oder den Geschmack exklusiv aus der Soße** holt (an dieser Stelle könnt ihr das selbe einfügen, was ich letztens unter Gewürze gesagt habe; gilt auch für Soßen) Zwei-teres allerdings habe ich gemacht und habe vor es weiter zu machen: Gemüse! Heute habe ich wieder Erbsen und Möhren gemacht, morgen soll mal der Spinat dran glauben :) YEAH!***

Drittens ist einfach und meist bei mir noch mit HighFat verbunden. Also schönes Stück Wurst, schönes Stück Fleisch. Und wenn ich "Stück" sage meine ich: 4 Würste! Und damit das nicht genug ist, schiebe ich noch eine Pizza nach! MANN! IST DAS GEIL! YEAAAAH! BÄMM! Punkt 5 allerdings kam bei mir noch nicht zum tragen. Vielleicht heute mal. Mal gucken.

Jetzt kommt ihr und fragt euch: Wird der Kerl dann denn nicht fett oder frisst er gar sich quer durch den Kühlschrank, weil er den ganzen Tag nichts gegessen hat? Nein.Ich habe das alles kontrolliert. Es ist erstaunlich seine Kontrolle zu bewahren, wenn man den ganzen Tag nichts gegessen hat. Die ersten zwei Tage waren richtig schlimm, am ersten Tag habe ich richtig gefailt. Doch dann habe ich durchgehalten. Ich habe die Entgiftungskopfschmerzen durchgehalten (Ich behaupte mal das es das war) und ich habe bis Abends zur Nahrungsaufnahme gewartet. Die Nummer ist nur die: (Achtung, könnte angeberisch wirken... aber das kennt ihr ja schon)

Ich habe durchaus viele Muskeln. Ich habe sie nicht nur durch das regelmäßige Training, sondern durch mein pures Gewicht - und ich möchte sie behalten. Nicht nur aus Eitelkeit, sondern auch aus der Angst, dass dieser Körper unbenutzbar bleibt. Daher ist es wichtig eine hohe Proteinaufnahme zu haben und seinen Grundbedarf an Kalorien zu decken. Bei mir liegt der bei 2100kcal. (Ca.) Diese müssen durch genau eine Mahlzeit aufgenommen werden. Das entspricht bei mir durchaus mal 4 Würsten, Erbsen, Möhren und eine Pizza. (Ich muss zugeben: Der Gemüseanteil könnte höher sein)  Tatsächlich wäre es ein leichter unter den Grundbedarf zu kommen und so Gewicht zu verlieren. Aber ich habe keine Lust, dass durch meine plötzliche Eingebung mein Körper runterfährt... Ihr wisst schon. Bei jeder Ernährung gilt immer die Kalorienbilanz; es gibt auch dicke Vegetarier.

Bitte lest den letzten Abschnitt zur Not mehrfach: Ich esse einfach "nur nicht". Ich verschiebe meine gesamte Aufnahme auf den Abend!  (Falls sich jemand hier her verirrt und denkt bei der Warrior Diät wird nicht gegessen, sei nochmal gesagt: Es ist keine Magerkuhr, sondern das umverteilen der Nahrungsaufnahme! So bescheuert sollte keiner sein!) Da kann ich sie dann kontrollierter Aufnehmen und greife nicht Instiktiv nach Schokolade. Übrigens auch nicht nach Cola oder anderen süßen Pampe. Die ganze Zeit über habe ich nur Wasser getrunken. Am Anfang 5 Liter während der Arbeit, um den Hunger Tod zu saufen. Heute war es deutlich weniger, auch die Kopfschmerzen sind nicht gekommen. YEAH!

Damit dieser Text noch länger wird, schreibe ich etwas über mein Training. Ich habe es ja schon vor längerer Zeit auf zweimal in der Woche begrenzt und das dann auf Dienstag und Donnerstag geschoben, weil es mir im Moment einfach "too much" war. Aber holla die Waldfee könnt ihr mir eins glauben: Das Training war Bombe! Ich hatte in den letzten Woche noch nie so viel Energie wie in den zwei Besuchen! Obwohl ich den ganzen Tag nichts aß (die Mahlzeit liegt "ordnungsgemäß" nach dem Training btw.) war die Leistung spitze und ich konnte meine Kraft sogar noch einige Sätze früher mobilisieren und mal ein ganzen Training machen und musste aus Müdigkeit nicht abbrechen. Das ist halt mal sehr genial!


5-Tages-Zwischen-Fazit: Es klang definitiv wie eine bescheuerte Idee etwas auszuprobieren, was sich "Warrior Diet" (fälschlicherweise "Kämpfer Diät" im deutschen) zu mal dies mit Hungern und viel fressen zu tun hat. Doch wenn man mit Köpfchen drangeht und vieles bedenkt, dann wird diese Ernährungsweise zu einer Art Heilfasten für Körper und Geist. Der Mensch an sich kann Hunger ab und laut dem Erfinder der Diet kann der hungernde Körper mehr leisten: Mehr Denken (weil nicht verdaut werden muss) und mehr körperliche Leistung (weil das Mammut gefangen werden muss) Ich denke ich werde diese Ernährungsweise noch weiter praktizieren. Auch wenn ich bei dem Wochenende gucken muss, wie ich das am dümmsten anstelle - aber immerhin kann man ja Alkohol einfach zur Not zur Kcal Bilanz zählen. YEAAAAAAAH!****

P.S.: Ihr wollte bestimmt wissen was die Waage sagt? Im Grunde: Keine Ahnung. Zu Hause habe ich keine und bei McFit stand 1kg in zwei Tagen drauf. Ich denke das ist zu viel und hat mit Wasser zu tun :)

*Das "Yeah!" müsst ihr euch mit einem grollen im Adamsapfel vorstellen, der die Stimme gleich kratziger und tiefer macht.

** Und die Soße nicht reiner Zucker ist

*** Theoretisch wäre das sogar ein "fuck yeah!", aber es könnten Kinder anwesend sein

**** Dieses YEAH! ist wie bei CSI Miami zu lesen!

Kommentare:

  1. Das klingt gut. Und selbst, wenn es Abnahmetechnisch nichts bringen sollte, bekommst du davon vielleicht wieder ein bisschen Motivation. Klingt auf jeden Fall so. :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    ich glaube das da etwas an dem Grundgedanken vorbei schießt.
    Es geht nicht nur darum seine Kcal in einer Mahlzeit (oder einem engen Zeitfenster) zu sich zu nehmen. Auch sollte darauf geachtet werden sauber zu essen.
    Auch eignet sich hier eine LowCarb Ernährung um den Fettstoffwechsel anzuregen. Denn aus Körperfett soll der Körper in der Fastenphase seine Energie bekommen.
    Pizza, Schokolade etc. hat auch hier nichts zu suchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Das ist richtig. Deswegen ja die 5 Punkte, die ich a) später eingeführt habe und b) ich mich dran gewöhnen muss so zu essen. Meine Ernährung besteht momentan halt noch aus Mist. Da muss ich dran arbeiten.

      Mir war es wichtig nicht unter den Grundumsatz zu kommen, so dass ich entsprechendes Essen "musste". Den Rest muss man dann anpassen.

      Löschen
  3. Die Idee dahinter geht weit in unsere Ahnenzeit zurück....den ganzen Tag auf der Jagd, bewegen und alles sammeln an Essbarem. Zwischendurch mal ein paar Beeren oder Nüsse. Das wars dann schon. Am Abend an der Feuerstelle ist auspacken angesagt und geniessen, wenn's dann gereicht hat.

    Ansonsten am andern Tag weiter.

    Wie Jörg Stehl gesagt...die Kämpfer Diät hat nichts aber auch gar nichts mit Schrottfood zu tun.

    Im Gegenteil....nur Naturbelassenes...was alles, bitte googeln:-)

    AntwortenLöschen